Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. - Heimat ∙ Vaterland ∙ Europa 
01:53 Uhr | 04.12.2022 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum



Schon bald bekommt unsere Internetseite neues Aussehen
 Terminplaner
Oktober 2022
SoMoDiMiDoFrSa
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
01.10.2022
Samstag
00:00 Uhr
Oktoberfest m. Weinprobe und Musik - Frauengruppe Hamm


Info:
Christine Just
Tel. (02381) 3736539

  

01.10.2022
Samstag
15:00 Uhr
Gedenktag - 77 Jahre nach Flucht & Vertreibung - LdO-Friedrichshafen

Treffpunkt:
Siehe Beschreibung
Telefon:
075 43 79 93
E-Mail:
gregor.thomen@gmx.de

Zum Vergrößern, rechter Mausklick, im neuen Tab öffnen bzw. Grafik anzeigen



  

08.10.2022
Samstag
14:30 Uhr
Rosenkranzandacht und Erntedankfest - KG Darmstadt

Treffpunkt:
Liebfrauenkirche (Bonifatius-Saal)
Klappacher Str. 46
64285 Darmstadt
Telefon:
06155/665688
E-Mail:
wk.ulfik@web.de



  

08.10.2022
Samstag
15:00 Uhr
Oberschlesisches Erntedankfest

Treffpunkt:
Haus des Deutschen Ostens (Gaststätte)
Am Lilienberg 5
81669 München
Telefon:
0812141543

LdO-München

  

08.10.2022
Samstag
18:00 Uhr
Bernstein, Tansman und Albéniz: Musikalische Tournee mit dem weltbekannten Konzertgitarristen Lucian Plessner im Haus Oberschlesien

Treffpunkt:
Haus Oberschlesien
Bahnhofstr. 71
40883 Ratingen
Telefon:
0 21 02 / 965 0
E-Mail:
info@oslm.de

Was hat Leonhard Bernstein mit Oberschlesien zu tun? Auf Anhieb nichts, es sei denn der weltbekannte Konzertgitarrist Lucian Plessner interpretiert den Maestro, wie bei der weiteren Folge von „Salon Silesia“ - Musik aus und rund um Schlesien am Samstag, 8. Oktober 2022 um 18 Uhr im Oktogon der Stiftung Haus Oberschlesien. Denn Plessners Familie hat oberschlesische Wurzeln. Konkreter gesagt kommt sie aus der Stadt, die der Familie auch den Namen gab: Pless (heute Pszczyna). Diese wiederum ist für ihr prächtiges Schloss bekannt. Zu Zeiten der berühmten Fürstin „Daisy“ (Mary Theresa Olivia Cornwallis-West) war die fürstliche Residenz einer der Mittelpunkte der High-Society. Viele Größen des europäischen Adels gingen dort ein und aus aber auch Adlige aus aller Welt, wie der Maharadscha von Indien. Vor diesem Hintergrund ist der Wunsch und Plan entstanden, sowohl in Ratingen als auch in der Heimat der Familie ein Konzert zu veranstalten. Der erste Aufschlag erfolgt nun im Haus Oberschlesien in Hösel. Auf dem Programm stehen Leonhard Bernstein, Alexandre Tansman und Isaac Albéniz. Unterstützt wird das Projekt vom Kulturreferenten für Oberschlesien.

Lucian Plessner, der in Köln lebt, brachte sich das Gitarrenspiel selbst bei und gab im Alter von fünfzehn Jahren seinen ersten Soloabend. Danach studierte er in der Klasse von Prof. Sasaki und erhielt Unterricht in der Violinklasse von Igor Ozim und dem Amadeus Quartett an der Musikhochschule Köln. Als Neunzehnjähriger traf er den legendären argentinischen Gitarristen und Sänger Eduardo Falú, der ihn einlud, ihn zu einigen seiner Konzerte zu begleiten. Diese Begegnung beeinflusste den jungen Gitarristen nachhaltig und führte zwanzig Jahre später erneut zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit (CD Folklore Virtuoso, acoustic music).



Nach seinem Studium lebte Plessner fünf Jahre in Córdoba, Andalusien. Dort wurde er von Alexis Weissenberg an Alicia de Larrocha empfohlen, mit der er sein spanisches Konzertrepertoire erarbeitete. Aufsehen erregte er in der Musikwelt, als ihn 1987 eine spanische Konzertagentur „als Ausländer“ für eine Solotournee durch das ganze Land engagierte. Furore machte der Künstler 1989 mit seinen Bearbeitungen der Musik Leonard Bernsteins für Konzertgitarre, zu denen er vom Komponisten selber angeregt und autorisiert wurde (CD Bernstein on Guitar, cpo / DeutschlandRadio). Mit diesem Programm gab er Konzerte von San Francisco bis nach Moskau, gastierte in Häusern wie der Musikhalle Hamburg, dem Konzerthaus Wien, N.Y.U., dem „Kfar Blum Festival“ in Israel zu Leonard Bernsteins fünften Todestag und den Settimane Musicali di Stresa e del Lago Maggiore, wo er neben Künstlern wie Vladimir Ashkenazy, Shlomo Mintz und Mstislav Rostropowich auftrat.

1994 spielte er sein Bernstein Programm Lord Yehudi Menuhin zu dessen Geburtstag vor. Seit 1996 wurde Lucian Plessner sechs Mal in Folge nach Russland eingeladen, gastierte dort beim Festival Moskauer Herbst, begleitete den Stummfilm Carmen von Ernst Lubitsch während der Lubitsch Retrospektive des Moskauer Kino Museums und gab in der Smolny Kathedrale von St. Petersburg den ersten Soloabend überhaupt.

„Wir freuen uns einen weltbekannten Künstler nach Hösel einladen zu können, der auch noch oberschlesische Wurzeln hat“, sagen Kulturreferent Dr. David Skrabania und Stiftungschef Sebastian Wladarz begeistert. Es laufen bereits Überlegungen, das Konzert in Pless im Rahmen der Regionalpartnerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der oberschlesischen Woiwodschaft Schlesien zu veranstalten.

Tickets für das Konzert gibt es zum Preis von 20 EUR online über die Seite des Oberschlesischen Landesmuseums (oslm.de) oder für 25 EUR an der Abendkasse zu kaufen. Informationen können über (02102) 9650 erfragt werden.

Nähere Informationen erteilt:

Sebastian Wladarz
Vorstandsvorsitzender

  

13.10.2022
Donnerstag
14:00 Uhr
Arbeitskreis der Oberschlesier in Hamburg

Treffpunkt:
LvD in Hamburg
Teilfeld 8
20459 Hamburg
Telefon:
(040) 34 63 59



  

13.10.2022
Donnerstag
15:00 Uhr
Erntedankfest - Frauengruppe Hamm

Treffpunkt:
AWO Begegnungsstätte
Alter Uentroper Weg 174
59071 Hamm
Telefon:
(02381) 3736539

Info:
Christine Just

  

15.10.2022
Samstag
00:00 Uhr
Herbstfest - LdO-Gütersloh und LM Ostpreußen Gütersloh

Telefon:
05241-460668
E-Mail:
artur-panczyk@t-online.de

Bezüglich Treffpunkt, Uhrzeit und Ablauf wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden A. Panczyk.

  

15.10.2022
Samstag
09:00 Uhr
Oberschlesisches Blasorchester probt

Treffpunkt:
Haus Oberschlesien
Bahnhofstr. 71
40883 Ratingen
Telefon:
+49 (0)172 259 65 55
E-Mail:
os.blasorchester@gmx.de

Bis 14 Uhr.

Bei Interesse und Fragen, rufen Sie bitte Herrn Bartylla an. Neue Musiker sind immer herzlich willkommen. Vielleicht sind Sie bei der nächsten Probe im Haus Oberschlesien in Ratingen-Hösel dabei.

os-blasorchester.jimdofree.com

  

15.10.2022
Samstag
15:00 Uhr
SV Patronatsfest St. Hedwig

Treffpunkt:
St. Magdalena
Ottostr. 102
85521 Ottobrunn
Telefon:
0812141543

LdO-München

  

16.10.2022
Sonntag
12:00 Uhr
74. St.-Hedwigs-Wallfahrt nach Köln

Treffpunkt:
Kölner Dom
Domkloster 4
50667 Köln
Telefon:
0157 / 55 93 41 91
E-Mail:
gundrum.an@gmail.com

74. St. Hedwigs-Wallfahrt am Sonntag, 16.10.2022 im Kölner Dom

12:00 Uhr Wallfahrts-Festhochamt
mit musikalischer Begleitung durch das Oberschlesische Blasorchester Ratingen

15:00 Uhr Rosenkranz

15:30 Uhr St. Hedwigs-Andacht

Im Oktober 1948 startete die 1. Hedwigs-Wallfahrt im Hohen Dom.
 .
Zu dieser Erzbistums-Wallfahrt lädt der Diözesanbeauftragte für die Vertriebenen- und Aussiedlerseelsorge, Pfr. Rainer Hoverath, zusammen mit dem Landesvorsitzenden der LdO-Landesgruppe-NRW, Herrr Andreas Gundrum herzlich alle Interessierten ein.
.
Für die musikalische Gestaltung des Wallfahrt-Festhochamts sorgt das Oberschlesische Blasorchester Ratingen unter der Leitung von Andreas Bartylla.
.
Um 15 Uhr wird traditionell gerade im Monat Oktober der Rosenkranz gebetet – Um 15:30 Uhr folgt die St.-Hedwigs-Andacht

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
 





  

28.10.2022
Freitag
10:00 Uhr
Online-Workshop: Förderrichtlinien nutzen – Projektideen entwickeln

Treffpunkt:
Online

kulturstiftung.org/veranstaltungen/online-workshop-foerderrichtlinien-nutzen-projektideen-entwickeln

  
01.11.2022
Dienstag
15:45 Uhr
Totengedenken LdO-Landshut

Treffpunkt:
Hauptfriedhof
Friedhofstr. 1
84028 Landshut
Telefon:
0871-51044
E-Mail:
w.w.hagl@t-online.de

www.facebook.com/Landsmannschaft-der-Oberschlesier-eV-Kreis-Gruppe-Landshut-1191348384212185

Schließen Sie sich uns an.

  

05.11.2022
Samstag
15:00 Uhr
Totengedenken LdO-München

Treffpunkt:
Haus des Deutschen Ostens (R. 202/204)
Am Lilienberg 5
81669 München
Telefon:
0812141543
E-Mail:
erpli-ldom@t-online.de

Schließen Sie sich uns an!

oberschlesier.wodok.de/


  

07.11.2022
Montag
14:00 Uhr
Monatstreff LdO-Essen

Treffpunkt:
Pfarrsaal der Franziskuskirche
Rabenhorst 2A
45355 Essen
Telefon:
0201-301215
E-Mail:
stefanie.rokita@t-online.de

Kommen Sie vorbei!

  

09.11.2022
Mittwoch
10:30 Uhr
Landeskulturtagung der LdO-Landesgruppe-NRW

Treffpunkt:
OKTOGON, Haus Oberschlesien
Bahnhofstr. 71
40883 Ratingen
Telefon:
02102 680 33

Einladung von Andreas Gundrum, Landesvorsitzender der
LdO-Landesgruppe-NRW

Liebe Landsleute,

auch in diesem Jahr haben wir die Möglichkeit unsere beliebte Landeskulturtagung durchzuführen. 

Der Termin hierfür ist Mittwoch, der 09. November 2022.

Beginn: 10:30 Uhr

ENDE:ca. 15:30 Uhr.

Ort: OKTOGON, Haus Oberschlesien, 40883 Ratingen

Bitte stellt Euch schon heute darauf ein.

Programm folgt in dieser Woche. 


Herzliche Grüße 

Andreas Gundrum 

Landesvorsitzender

Landesgruppe Nordrhein Westfalen. 


Bild vergrößern: Rechtsklick, Grafik anzeigen/Im neuen Tab öffnen!


  

10.11.2022
Donnerstag
14:00 Uhr
Arbeitskreis der Oberschlesier in Hamburg

Treffpunkt:
LvD in Hamburg
Teilfeld 8
20459 Hamburg
Telefon:
(040) 34 63 59



  

10.11.2022
Donnerstag
15:00 Uhr
Vortrag: Hl. Hedwig & ihr Leben

Treffpunkt:
AWO Begegnungsstätte
Alter Uentroper Weg 174
59071 Hamm
Telefon:
(02381) 3736539

Info: Christine Just

  

13.11.2022
Sonntag
00:00 Uhr
Volkstrauertag Werneck

Telefon:
0152–296 60175
E-Mail:
peterwardenga@ aol.de

LdO-Schweinfurt

  

13.11.2022
Sonntag
00:00 Uhr
Volkstrauertag - LdO-Gütersloh

Telefon:
05241-460668
E-Mail:
artur-panczyk@t-online.de

Bezüglich Treffpunkt, Uhrzeit und Ablauf, wenden Sie sich an den Vors. A. Panczyk.

  

15.11.2022
Dienstag
19:00 Uhr
Vortrag: (Un-)Vergessene Bilder. Oberschlesien in historischen Fotografien aus polnischen Archiven

Treffpunkt:
Gerhart-Hauptmann-Haus
Bismarckstraße 90
40210 Düsseldorf
Telefon:
0211 / 16 99 111
E-Mail:
sekretariat@g-h-h.de

www.g-h-h.de/

  

17.11.2022
Donnerstag
19:00 Uhr
Vortrag: Oberschlesien vor 1945

Treffpunkt:
Martin-Opitz Bibliothek
Berliner Pl. 5
44623 Herne
Telefon:
02323 162805
E-Mail:
information.mob@herne.de

www.halloherne.de/artikel/oberschlesien-vor-1945-59420

  

18.11.2022
Freitag
00:00 Uhr
22. Martinsgansessen - LdO-Gütersloh

Telefon:
05241-460668
E-Mail:
artur-panczyk@t-online.de

Bezüglich Treffpunkt, Uhrzeit und Ablauf, wenden Sie sich bitte an den Vors. A. Panczyk.

  

19.11.2022
Samstag
09:00 Uhr
Oberschlesisches Blasorchester probt

Treffpunkt:
Haus Oberschlesien
Bahnhofstr. 71
40883 Ratingen
Telefon:
+49 (0)172 259 65 55
E-Mail:
os.blasorchester@gmx.de

Bis 14 Uhr.

Bei Interesse und Fragen, rufen Sie bitte Herrn Bartylla an. Neue Musiker sind immer herzlich willkommen. Vielleicht sind Sie bei der nächsten Probe im Haus Oberschlesien in Ratingen-Hösel dabei.

os-blasorchester.jimdofree.com

  

19.11.2022
Samstag
14:00 Uhr
Samstags im Museum

Treffpunkt:
Oberschlesisches Landesmuseum
Bahnhofstr. 71
40883 Ratingen
Telefon:
02102-9650
E-Mail:
info@oslm.de

Kinderprogramm 6-12

  

20.11.2022
Sonntag
12:00 Uhr
SV Totengedenken

Treffpunkt:
Parkfriedhof Untermenzig
Behringstraße
81247 München
Telefon:
0812141543

LdO-München

  

22.11.2022
Dienstag
16:30 Uhr
Online-Diskussionsgespräch „Vertriebene hinter dem Eisernen Vorhang“

Telefon:
+49 (0)228 81 007-0
E-Mail:
info@bdvbund.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

der Bund der Vertriebenen lädt als anerkannter Bildungsträger der Bundeszentrale für politische Bildung zu einem

 

Online-Diskussionsgespräch
„Vertriebene hinter dem Eisernen Vorhang“

am Dienstag, den 22. November 2022, um 16:30 Uhr ein.

Die Veranstaltung wird über den YouTube-Kanal des BdV unter https://www.youtube.com/BdVBundderVertriebenen 

live übertragen.

 

Allein aufgrund der geografischen Lage wurde die Sowjetische Besatzungszone (SBZ) nach dem Zweiten Weltkrieg mit besonderer Wucht von Flucht und Vertreibung getroffen. Schätzungsweise über vier Millionen Vertriebene aus den ehemaligen deutschen Ostprovinzen und aus den Heimat- und Siedlungsgebieten Deutscher in Ostmittel-, Ost- und Südosteuropa kamen dort an. Es gab keine Statistik, die ihre Zahl oder ihre Herkunft erfasst hätte. Für viele weitere wurde die SBZ zu einer Zwischenstation auf dem Weg weiter nach Westdeutschland.


Nach dem Schicksal von Flucht und Vertreibung erlebten die Vertriebenen spätestens mit dem Görlitzer Abkommen von 1950 in der DDR einen verordneten Heimatverzicht. Sie mussten als sogenannte „Umsiedler“ über das Widerfahrene schweigen und wurden in die einheimische Gesellschaft assimiliert. Es galt, die sozialistische Schutzmacht Sowjetunion sowie die sozialistischen Nachbarstaaten als direkte Beteiligte am Unrecht der Vertreibung der Deutschen aus ihrer über Jahrhunderte angestammten Heimat nicht ins schlechte Licht zu rücken. Mit dem Begriff „Umsiedler“ entstand der Eindruck, dass diese Menschen ihre alte Heimat freiwillig verlassen hätten. Später wurden sie als „ehemalige Umsiedler“ bezeichnet, was ihr schweres Schicksal und das fortdauernde, weil unterdrückte Leiden weiter verharmloste. Gleichzeitig hatten gerade die Vertriebenen – genau wie in Westdeutschland – einen entscheidenden Anteil am (Wieder-) Aufbau, hier der DDR.


Trotz aller staatlicher Unterdrückungsversuche beschäftigte dieses Thema die Gesellschaft und somit den Staat. Wie wurde der Vertriebenendiskurs in der DDR geführt, welche Rolle spielten die staatlichen Institutionen, welche Rolle gesellschaftliche Organe wie Kirchen sowie die Zivilgesellschaft?


Im Gegensatz zu ihren Landsleuten im Westen war es den Betroffenen verboten, sich zu organisieren. Dadurch entwickelten sich kreative Ideen für heimliche Zusammenkünfte. Auch die Kirchengemeinden boten Raum für Treffen. Subtil wurde das Thema in Literatur, Kunst und Film verarbeitet.


Nicht zuletzt soll die Zeit der Friedlichen Revolutionen, die deutsche Wiedervereinigung und die Öffnung des Eisernen Vorhangs in den Blick genommen werden, die den Vertriebenen in der DDR, aber auch den Heimatverbliebenen neue Perspektiven eröffnete und wodurch sie u.a. den Zugang zu Entschädigungsregelungen bekamen oder ideologiefrei die Beziehungen zu Menschen aus den Vertreibungsgebieten aufbauen konnten.


Programmablauf

 

Begrüßung
Tilman A. Fischer, Freier Autor

 

Einführung

Dr. Vincent Regente, Historiker

 

Zeitzeugengespräch

Egon Primas, BdV-Vizepräsident

 

Diskussionsgespräch

Dr. Bernd Fabritius, BdV-Präsident

Dr. Vincent Regente

Egon Primas

Moderation: Tilman A. Fischer


Während der Veranstaltung haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieMöglichkeit, über die Chatfunktion Fragen und Beiträge in die Diskussion einzubringen.


Wir würden uns freuen, Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Gern können Sie diese Einladung auch an Ihre Untergliederungen sowie Ihre Publikationsorgane weiterreichen.


Mit freundlichen Grüßen

 

BdV-Bundesgeschäftsstelle


_______________________


BdV – Bund der Vertriebenen

Fax: +49 (0)228 81 007-52

Internet: www.bund-der-vertriebenen.de

 

Postanschrift:

BdV - Bund der Vertriebenen

Godesberger Allee 72-74

53175 Bonn


  

26.11.2022
Samstag
14:30 Uhr
Barbara-Feier - KG Bochum, Einlass 14:00 Uhr

Treffpunkt:
Ostdeutsche Heimatstube
Neustr. 5
44787 Bochum
Telefon:
0234-265456
E-Mail:
holger-knopp@t-online.de

            

  


News-Ticker
Newsletter abonnieren
Ihre E-Mail Adresse:

Termine
Impressionen
 
0.03 sec. | 629435 Visits