Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. - Heimat ∙ Vaterland ∙ Europa 
08:57 Uhr | 21.01.2022 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum



Ob Oberschlesier oder nicht, ob jung oder alt - neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen!
 Terminplaner
November 2021
SoMoDiMiDoFrSa
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
03.11.2021
Mittwoch
17:00 Uhr
Allerseelenmesse

Treffpunkt:
St. Engelberg
Sandstr. 20
42655 Solingen
Telefon:
0212-16217
E-Mail:
Edith Vieth



  

03.11.2021
Mittwoch
18:30 Uhr
Juden in Oberschlesien Eine literarische und historische Spurensuche mit Julia Röttjer und Andrzej Kaluza

Treffpunkt:
Haus der Heimat
Friedrichstr. 35
65185 Wiesbaden
Telefon:
0611-3601918
E-Mail:
kulturreferat@bdv-hessen.de

Anmeldung erforderlich: , Tel.:, 3G-Modell

Die industriell geprägte Region Oberschlesien wird nicht vordergründig mit Juden in Verbindung gebracht. Allerdings gab es in fast jeder größeren Stadt (Gleiwitz, Beuthen, Kattowitz) vor dem Zweiten Weltkrieg eine aktive jüdische Gemeinde mit einer repräsentativen Synagoge. An die Geschichte der Juden erinnert dort heute ein Museum, das kürzlich im ehemaligen Tahara-Haus am Jüdischen Friedhof in Gleiwitz eröffnet wurde.
Julia Röttjer und Andrzej Kaluza sind Redakteure des vom Deutschen Polen-Institut herausgegebenen Jahrbuch Polen, das 2021 Oberschlesien gewidmet ist, und das sich in mehreren Beiträgen mit Juden und jüdischem Leben in der Region beschäftigt. Sie sprechen an dem Abend über einige Persönlichkeiten, lesen Texte unter anderem aus dem Jahrbuch selbst und stellen weitere Aspekte jüdischen Lebens in Oberschlesien im Bereich der Literatur-, Kultur- und Industriegeschichte vor.
Der Vortrag findet begleitend zur Ausstellung „Im Fluss der Zeit – Jüdisches Leben an der Oder“ statt. (Die virtuelle Ausstellungseröffnung kann auf dem YouTube-Kanal CULTURE TO GO verfolgt werden (www.youtube.com/culturetogo ). Der BdV-Landesverband Hessen präsentiert die Ausstellung in Kooperation mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa in Potsdam, der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden und dem Deutschen Polen-Institut.
Mehr: https://www.deutsches-polen-institut.de/termine/aktuell/juden-in-oberschlesien-eine-literarische-und-historische-spurensuche-mit-julia-roettjer-und-andrzej-kaluza/

--

Dr. Andrzej Kaluza
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Polen-Institut
Residenzschloss / Marktplatz 15
D-64283 Darmstadt
Tel.: 0049-(0)6151-4202-20 Fax: -10
Mobil: 0157-57241221
www.deutsches-polen-institut.de
www.facebook.com/deutschespoleninstitut

  


News-Ticker
Newsletter abonnieren
Ihre E-Mail Adresse:

Termine
Impressionen
 
0.02 sec. | 542271 Visits