Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. - Heimat ∙ Vaterland ∙ Europa 
12:21 Uhr | 02.10.2022 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum



Ob Oberschlesier oder nicht, ob jung oder alt - neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen!
Aktuell
25.07.2022, 17:02 Uhr | Dominik Duda, BJDM
BJDM zeigt lokal deutsche Filme

Nachdem in den letzten Jahren in den Sommermonaten durch den Bund der Jugend der Deutschen Minderheit (BJDM) die traditionellen Kinos unter freiem Himmel veranstaltet wurden, gab es während der Corona-Pandemie zwei Jahre lang das Angebot des Autokinos. Nun kehren die Filmvorführungen auf lokaler Ebene zurück.

© BJDM
Oppeln/Opole - Einen guten Film in der deutschen Sprache, mit Freunden und Bekannten und in lockerer Atmosphäre zu sehen – das ist in Kürze gesagt das Erfolgsgeheimnis der Kinoabende, die der BJDM auch in diesem Sommer wieder anbietet. Schon seit April waren die Mitarbeiter des BJDM-Büros mit den Partnern des Projektes in Kontakt, um eine fünfteilige Reihe von Spielorten auf die Beine zu stellen.

Aktuelles deutsches Kino – mit polnischen Untertiteln


Das erste „Kino pod gołym niebem“ hat am 17. Juni in Oppeln stattgefunden. Es wurde der Film „Goodbye Berlin“ aufgeführt, der im Original in Deutschland unter dem Titel „Tschick“ bekannt geworden ist. Mehr als 50 Personen fanden den Weg zum Platz der Freiwilligen Feuerwehr in Stephanshöh (Szczepanowice), wo neben Mitgliedern des BJDM Jung und Alt aus den DFK, dem VDH, der Salia Silesia und aus der Nachbarschaft zusammenkamen.


© BJDM

Am 1. Juli trotzten ähnlich viele Besucher in Beuthen dem wechselhaften Wetter und konnten den Film „Nebenan“ mit Daniel Brühl in der Hauptrolle sehen. Da auch dieser Film in der deutschen Sprache sowie mit polnischen Untertiteln gezeigt wurde, waren auch in Beuthen die Bewohner, die nicht zur Deutschen Minderheit gehören, wieder eingeladen und nahmen das Angebot gerne an.

Kinoabend als Zeichen, dass was geht

Wichtig ist dem BJDM als Jugendverband der Minderheit, sich durch solche Projekte auch auf der lokalen Ebene zu zeigen. „Es braucht nicht viel, um vor Ort, also lokal ein tolles Angebot für Jugendliche zu haben. Ein Kinoabend ist ein guter Anfang. Ein Spiele- oder Musikabend, den die Jugendlichen selbst organisieren können, kann schnell folgen“, sagt Anna Walecko, Koordinatorin des Projektes. „Warum machen wir so etwas hier eigentlich so selten? Wenn diese Frage bei den Besuchern aufkommt, ist das ein gutes Zeichen“, ergänzt sie.


© BJDM

Nicht Menschen zum Kino, sondern Kino zu den Menschen

Im weiteren Verlaufe der Reihe plant der BJDM noch drei Filmvorführungen. Eine ist in Zusammenarbeit mit der Studentenvereinigung Salia Silesia in Oppeln (30.07.), eine weitere in Wengern (Węgry, 05.08.) und der Abschluss in Oberglogau (Głogówek, 26.08.) geplant. Der BJDM lädt herzlich ein. Weitere Informationen zu den gezeigten Filmen folgen in Kürze auf der Internetseite bjdm.eu sowie auf den Social-Media-Kanälen des BJDM. Partner im Projekt sind das Goethe-Institut in Krakau sowie die Vereinigung „Opolskie Lamy“.

Dominik Duda

News-Ticker
Newsletter abonnieren
Ihre E-Mail Adresse:

Termine
Impressionen
 
0.03 sec. | 252829 Visits