Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. - Heimat ∙ Vaterland ∙ Europa 
11:16 Uhr | 24.04.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumSitemapInhaltsverzeichnis
 







RP-Topnews
Einkaufen und Landsmannschaft unterstützen - klicke hier!
Transparenz 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der auf Unterstützung durch Mitglieder, Förderer und Spender, aber auch Erblasser angewiesen ist. Damit Sie sich in dieser Hinsicht ein Bild von uns machen können, haben wir die folgende Transparenzübersicht erstellt.

Aufsichtsbehörde gem. Vereinsrecht


Die Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. ist als eingetragener Verein dem deutschen Vereinsrecht unterworfen. Aufsichtsbehörde ist hierbei das Amtsgericht Düsseldorf. Dort ist die Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. unter der Nummer VRB 20 477 im Vereinsregister eingetragen. Es gelten die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) für eingetragene Vereine.

Gemeinnützigkeit

Die Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. (Körperschaft) ist als gemeinnützig annerkant gem. § 52 Abs. 2 S. 1 Nr. 22 AO. Die Körperschaft wird beim Finanzamt Düsseldorf-Mettmann unter Steuernummer 147/5786/0297 geführt und ist gemäß Freistellungsbescheid vom 8. Januar 2014 von der Körperschaftssteuer und Gewerbesteuer befreit. Sie ist berechtigt für Spenden Zuwendungsbestätigungen nach amtlichem Vordruck zu erstellen. Spenden an die Landsmannschaft sind daher im Rahmen der Steuererklärung absetzbar. Die Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. hat sich sich regelmäßigen Prüfungen ihrer Gemeinnützigkeit zu unterziehen.

Finanzierung

Die Landsmannschaft der Obeschlesier e.V. finanziert sich im Wesentlichen über folgende Quellen:

1. Mitgliedsbeiträge
2. Spenden
3. Erbschaften und Vermächtnisse
3. Zuschuss des Patenlandes NRW zu den Personalkosten*
4. ggf. Projektmittel gem. § 96 BVFG

*Die Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. erhält als Patenlandsmannschaft des Landes NRW einen Zuschuss zu den Personalausgaben der Bundesgeschäftsstelle und der Landesgeschäftsstelle der Gruppe Nordrhein-Westfalen. Dieser Zuschuss beträgt z.Zt. 50% der anerkennungsfähigen Personalkosten. Den Rest muss die Landsmannschaft aus eigenen Mitteln aufbringen. Dieser Zuschuss ist in den letzten Jahren gekürzt worden, so dass die Belastung für den Etat der Landsmannschaft entsprechend gestiegen ist. Außerdem ist der Zuschuss keinesfalls sicher, sondern muss jedes Jahr aufs Neue im Rahmen der Projektförderung des Landes NRW beantragt werden. Erst nach Genehmigung können die Mittel verausgabt werden.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle der Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. arbeitet mit einer schlanken Besetzung. Sie umfasst z.Zt. eine hauptamtliche Kraft für die Geschäftsführung (40 Stunden / Woche) und eine nebenamtliche Kraft (400 Euro-Basis) für die Bereiche Sekretariat und Mitgliederbetreuung (8 Stunden / Woche). Nachrichtlich: Die Landesgeschäftsstelle der Gruppe Nordrhein-Westfalen wird durch eine nebenamtlcihe Kraft (400 Euro-Basis) geführt.

Ehrenamtsprinzip

Sämtliche Vorstandsmitglieder (geschäftsführender und erweiterter Vorstand) der Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Keines der Vorstands- oder Ehrenvorstandsmitglieder erhält eine Vergütung oder Aufwandsentschädigung für das von ihm ausgeübte Ehrenamt. Zur Ausübung ihres Amtes bedienen sie sich der Unterstützung der hauptamtlichen Kräfte der Bundesgeschäftstelle. (Dienst)Reisen / Termine gehen nicht zulasten der Kasse der Landsmansnchaft der Oberschlesier e.V.

Trennung von Beruf und Ehrenamt

In der Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. werden berufliche und ehrenamtliche Tätigkeit getrennt. Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes erbringen an den Verein keinerlei entgeltliche, also bezahlte, Leistungen, die mit ihrem beruflichen Hintergrund zu tun haben. Damit wird zusätzlich Transparenz geschaffen und vermieden, dass Vorstandsmitglieder Beruf und Ehrenamt vermischen und ggf. in besonderer Weise von einem Vorstandsamt profitieren.
LdO beim Papst


News-Ticker
Presseschau
Suche
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
Termine
Impressionen
 
 
   
0.17 sec. | 4716 Visits